30. Oktober 2012

Loop in Nobel Art

Vor kurzem gab es eine neue Wollqualität vom Atelier Zitron, die Nobel Art. Eine wellige, handgefärbte Wolle mit einem tollen Schmeicheleffekt und einer Lauflänge von 160 m auf 100 g.
Da es jedoch noch gar keine Anleitungen und Modelle für diese Wolle gibt, war ich zunächst etwas ratlos.
Ich habe die Wolle dann ein paar Tage auf mich wirken lassen und irgendwann sagte es "klick" und ich wußte, daß es ein Loop werden sollte, der von beiden Seiten das selbe Muster aufweist. Denn beim Loop ist ja meist das Problem, daß man auch oft die linke Seite sieht und die dann etwas aus
dem Rahmen fällt.

Also strickte ich drauf los und heraus gekommen ist dieser Hingucker-Loop.



Glücklicherweise  war die studierende Tochter einer Freundin zur Hand (oder zum Foto) so daß ich ihn gleich ablichten konnte.
Natürlich trägt sie auch nur die selbstgestrickten Mützenmodelle ihrer Mutter...




Und da ich ja sooo wenige Mützen in meinem Laden habe und noch sooo viele Ideen im Kopf, habe ich übers Wochenende auch noch schnell diese gestrickt.

 Kraus rechts mit der Merlana von Schulana mit Pelzbommel. Leider hat diese den Weg in meinen Laden gar nicht erst gefunden. Sie wurde mir schon vorher abgeschnackt.



Zu meinem gestrigen Post über das Nilpferd-Kissen  "Karla" möchte ich noch anmerken, daß es eine Kauf-Anleitung war von Patchwork Hamburg.

Einen schönen Tag wünscht Euch
Lydia

Kommentare:

  1. Liebe Lydia,
    die Mützen finde ich schön (besonders die mit dem Bommel), den Loop ebenso, aber Dein Nilpferd, DAS ist der Hingucker!!! Sehr süß!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    ich staune immer wieder über deine Mützen. So eine Vielfalt! Der Loop sieht auch klasse aus. Liebe Grüße
    Sinchen

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe des Loops ist super toll!
    Sieht der Farbe meiner gerade angefangenen Handschuhe ähnlich ! :)

    Liebe grüße flottenadel von flottenadeln.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Hi Lydia,
    der Loop ist schon wirklich wunderschön, aber die Mütze ist der Knaller.
    Kein Wunder, das das schöne Stück nicht den Weg in Deinen Laden gefunden hat.
    Viele Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen