15. August 2012

So wohnen wir...

Die Rosine hat mir die Aufgabe gestellt, Euch zu berichten, wie wir wohnen. Und ich hatte schon gehofft, der Stab geht an mir vorbei. Nun versuche ich das Beste draus zu machen, da ich bei solchen Spielen mich doch etwas schwertue.


Hier die Spielregeln:
1. Erzähle, wer Dich getaggt hat.
2. Schreibe acht Dinge über Dich auf, die zum Thema passen.
                                           3. Tagge weitere Leute und sage Ihnen Bescheid

1. Woher kommt mein Interesse am Wohnen und Dekorieren?

Der ist mir wohl schon in die Wiege gelegt worden. Mein Vater ist gelernter Schauwerbegestalter und bei uns wurde schon immer Wert auf das geschmackvolle Dekorieren in der Wohnung gelegt. Früher habe ich auch wöchentlich beim Staubwischen umdekoriert. Heute reicht es mir, wenn ich die Deko jahreszeitlich anpasse oder wenn ein neues Teil dazu kommt oder ich mich an einem Arrangement sattgesehen habe.

2. Mein Stil...

ist nicht in jedem Raum gleich. Ich versuche das, was ich habe, immer mal wieder aufzupeppen.  Manchmal kann man einfach durch Umstellen der vorhandenen Möbel oder Farben ein anderes Flair in ein Zimmer bringen. 





3. Was darf nicht fehlen?

Eine gemütliche "hyggelige" Atmosphäre, nicht zu stylisch und kalt und etwas ausgefallen, was nicht jeder hat.



4. Was mag ich gar nicht?

Hochglanzoberflächen, Eichen- und Kunststoffmöbel sowie Schwarz. Auch Parkett im Wohnbereich kommt bei mir nicht ins Haus.



5. Woher kommt meine Inspiration?

Früher aus Wohnzeitschriften, inzwischen überwiegend aus Euren Blogs, die viele Ideen liefern. Aber auch auf den Messen, auf denen ich für meinen Laden einkaufe, nehme ich viele Ideen mit.






6. Der Traum vom Wohnen:


Eigentlich wohnen wir schon in unserem Traumhaus, aber wenn es nicht dieses geworden wäre, hätten wir wohl ein Schwedenhäuschen.


 Mit viel Liebe zum Detail:





7. Wohngeheimnisse

Unser "Arbeitszimmer". Es beherbergt viele schöne alte Möbel, aber ich nutze es auch viel als Abstellraum für alles, was mal schnell "aus den Augen" muß.  Da wir es nur noch selten nutzen, höchstens mal als Gästezimmer für den ausgezogenen Sohn, fristet es ein unbeachtetes Dasein.




8. Wo kaufe ich ein?

Bei größeren Teilen schaue ich meist zuerst bei Ikea und wenn ich da nichts finde, gucke ich mir meine Teile noch mal genau an, teile sie, werde kreativ und halte daran fest.

Dekoartikel kaufe ich gerne in Dänemark, die sind unserer Zeit immer etwas voraus, oder auf Gartenmärkten wie Stocksee und Bissenbrook. Wenn mir etwas gefällt, nehme ich es mit, so wie die Stühle neulich aus Dänemark.



Nach diesem langen Post, ich hoffe Ihr seid noch dabei, möchte ich nun die Aufgabe weitergeben an:

Kerstin von Stine und Stitch

Amalie von Amalie loves Denmark


und Appelgretchen in Finnland


Ich hoffe, der Einblick in meine "wohnlichen Zeiten" war so spannend wie der in meine wolligen.
Einen schönen Tag wünscht Euch Lydia

Kommentare:

  1. Hallo Lydia,
    danke für die Führung durch dein Haus, aber musstest du den Staffelstab an mich weiter geben? GRINS.
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lydia,

    ein schöner Rundgang durch euer Heim. Sehr gemütlich.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lydia,
    toll, dass Du mitgemacht hast! Ich finde diese Runde einfach super und vor allem super interessant! Das Rosinchen hatte mich ja auch dazu eingeladen, aber während Ihrer Abwesenheit war ich schon "dran". Das Haus in dem Ihr lebt ist wunderschön!!!! Und Deine Küche hat es mir sehr angetan und die Stühle auf dem letzten Bild!!! Richtig schön hyggelig!!!

    Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lydia,
    Ihr habt es sooo schön! Vielen Dank für die schönen Fotos von Eurem Zuhause!
    Liebe Grüße
    Brinja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lydia,
    danke für die schöne Führung.So gemütlich (hyggelig eben)ist es bei dir,man sieht das du ein kreativer Mensch bist da liegt mal eine Grannydecke und an der Wand die Bilder.So etwas hat das gewisse Extra.Das Haus mit der schönen Haustür,das würde ich sofort gegen unseres eintauschen.Verrätst du uns auch woher die schöne Türklinge kommt?Ich suche schon längere Zeit einen schönen Türgriff für unsere alte Eingangstür aber das ist gar nicht so einfach wenn man etwas anderes aussergewöhnliches will.Lieben Gruss , Heide

    AntwortenLöschen
  6. Danke fuer diesen schönen Rundgang! Sehr gemuetlich habt ihrs und die Haustuer mit der ausgefallenen Tuerklinke sowie ueberhaupt Euer Haus sehen einfach nur bezaubernd aus!
    Danke, dass Du mich getaggt hast, ich hoffe, es macht nichts aus, dass mein Post ein kleines bisschen warten muss...meine Familie aus Deutschland kommt ab heute zu Besuch und es wird voll und leicht stressig ;-) Ich mach jetzt besser noch schnell ein paar Fotos bevor wir sie vom Flughafen abholen...
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lydia,

    ich finde den Aufdruck auf den Stuhlkissen so genial. Ich sogar noch geschaut, aber das Café gibt es nicht (mehr). Du magst auch so gerne in Dänemark bummeln? Das sieht man Deinem Stil an - hyggelig ist´s, finde ich.

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  8. So ein schönes Zuhause & so nen ausgefallene Türklinke habe ich noch nie gesehen ;-).

    Da mir dein Blog sehr gut gefällt trag ich mich gleich mal als neuer Leser bei dir ein.

    Vielleicht magst du auch mal meinen Blog besuchen kommen ?

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lydi,
    also mich hatte man auch nicht vorher gefragt mit dem Fragespiel und ich habe auch nur mitgemacht, weil es von Katja kam. Aber nun ist es doch schön so.

    Ab Mittwoch bin ich wieder aus dem "Urlaub" zurück.

    Bis denn
    lG Rosine

    AntwortenLöschen