9. August 2014

Ein rosa Traum-Set

Schnell wollte ich doch noch zeigen, was aus dem angestrickten  Teil geworden ist.




Natürlich nicht nur ein Teil, sondern beim Stricken sind mir noch diverse andere Ideen mit dem Muster gekommen, wovon ich eine schon umgesetzrt habe, die Mütze.



Die Wolle ist so herrlich weich, einfach ein Handschmeichler. Ich mochte sie gar nicht beiseite legen.



Im Moment ist es zwar noch entschieden zu warm für diese Art von Kleidung und Wolle, aber der nächste Herbst kommt bestimmt!

Ich wünsche Euch noch eine schöne Sommerzeit und verabschiede mich erstmal in die Erholungsphase.

Eure Lydia

25. Juli 2014

Kennt Ihr das?

Da seht Ihr in einer Strickzeitschrift ein Muster oder Modell, das Euch gefällt und es kribbelt in den Fingern und Ihr wollt es nur mal zur Probe anschlagen, ausprobieren wie das Muster aussieht mit der Wolle, die  Ihr Euch dafür vorstellt.

So ging es mir gestern mit der neuen Simply Stricken. Da war ein Schal im Vintage-Stil. Ich holte die Cusco von Lamana aus meinem Wollkorb (als wenn sie darauf gewartet hätte) und habe die entsprechende Maschenzahl angeschlagen.
Und als es dann ganz gut lief, habe ich das Knäuel verstrickt. Es war dann 24.00 Uhr...






Jetzt muß ich die Wollemenge wohl noch etwas aufstocken. Zum Glück habe ich sie bei mir im Laden...

Einen schönen Freitag wünscht Euch
Lydia

17. Juli 2014

Genäht, gesteckt und eingespannt

Genäht habe ich mir gestern eine Kleiderhülle für den Transport im Auto oder als Staubschutz.
Die Anregung dazu kommt von hier.









Außerdem habe ich letzte Woche auf dem Himbeerfeld auch Gladiolen gepflückt.
Daraus ist dieses tolle Gesteck geworden. Die Anregung kam auch von hier:



Die Farben waren einfach phantastisch und machten sich prima als Deko auf unserem Straßenfest, das wir letztes Wochenende mit morgendlichem Flohmarkt begonnen haben und abends mit Grillen und Tanz beendeten




 Und dann habe ich noch beim Aufräumen drei alte Stickrahmen gefunden, die ich doch nie benutze. So mit den eingespannten Stoffen kommen sie viel besser zur Geltung:




Da ich die Stoffe mit Vlies hinterlegt habe, könnte man sie auch als Pinnwand benutzen.




Gestrickt wird bei mir natürlich ab und an auch noch, aber die Bilder gibt es dann wieder in der kühleren Jahreszeit. Im Moment interessiert sich ja kaum einer für Mützen & Co.

Eure Lydia


10. Juli 2014

Himbeeren so weit das Auge reicht

Und wir haben nur die dicksten und süssesten Früchte genommen:




Unser Himbeerpflücken war ein toller Nachmittag bei Sonne und viel Spaß.




Anschließend gab es gleich neben dem Feld Kaffee und  Kuchen.



Und an diesen wunderschönen Gladiolen kam ich auch nicht vorbei, obwohl das sonst nicht gerade meine Lieblingsblume ist. Aber die Farbe hat mich fasziniert. Das Gesteck damit mache ich dann heute.



Einen schönen Sommertag wünscht Euch
Lydia

9. Juli 2014

Im Somer wird genäht

Wenn im Moment das Wetter so verrückt spielt, setze ich mich gerne an die Nähma und komme da gerne in einen Rausch.
So ist noch eine Strandtasche für eine liebe Freundin entstanden, die sich ein blaues T 5 Wohnmobil zugelegt haben.





Nun kann sie auf ihren Kurztrips mit dem Wohnmobil ganz lässig an den Strand gehen.

Und da meine Aufbewahrungstaschen für die KP-Nadeln so beliebt sind, habe ich schon mal wieder zwei zur Auswahl genäht. So baue ich wenigstens mal meinen Stoffvorrat ab...






Eigentlich hätte ich ja noch mehr Ideen zum Nähen, aber heute ist wieder schönes Wetter und ich will mit ein paar Freundinnen Himbeeren pflücken gehen.

Genießt das schöne Wetter,
Eure Lydia

25. Juni 2014

Strandtasche

Mit einem Stoff, den ich schon letztes Jahr auf der Kreativ in HH gekauft hatte, habe ich endlich eine (meine) Strandtasche genäht. Langsam, Stück für Stück ist sie entstanden mit kleinen Feinheiten.



Eine aufgesetzte Vordertasche für Kleinigkeiten :




Das Innenfutter habe ich etwas hochgezogen und dann mit dem Zierstich abgesteppt. Diese Variante gefällt mir sehr gut.

 Auch Gurtband und Ösen wollte ich mal ausprobieren:


Und wenn man eine Druckknopfzange hat, sucht man ständig nach Möglichkeiten, sie einzusetzten.

Auch innen durfte ein Fach fürs Handy oder Portmonee nicht fehlen.




Die Größe ist perfekt fürs Strandlaken oder den etwas größeren Einkauf.

Nur wo ist der Sommer für den Strand....

Eine schöne Restwoche wünscht Euch
Lydia

24. Juni 2014

Freestyle Tuch

Aus den in den letzten Jahren angesammelten Strumpfwollresten (man mag ja nichts wegwerfen) habe ich jetzt  endlich mal ein Tuch gestrickt, wie es mir schon lange im Kopf rumgeisterte.









 Die Zunahmen ganz klassisch mit Umschlag in der 3. M, rechts und links der Mittelmasche und die vorvorletzte Masche.




Je nachdem wie die Wolle musterte, habe ich entsprechend gegegemustert, also bei viel Eigenmuster der Wolle habe ich glatt rechts oder Perlmuster gestrickt, und wenn die Wolle nur einen Farbverlauf hatte, habe ich Ajourmuster oder Wellen eingearbeitet.



Am Schluß habe ich die Kante mit Luftmaschen abgehäkelt.




Dieses Tuch hat unheimlich viel Spaß gemacht, weil ich schnell wieder zum nächsten Rest kommen wollte und mir dafür ein neues Muster ausdenken.
Die Mädels aus meiner Stricktreffgruppe haben auch schon ihre Strumpfwollreste untereinander getauscht und ich bin gespannt, was da für Kreationen bei rauskommen.

Ich hoffe, ich konnte Euch mal wieder eine Idee weitergeben und wünsche Euch viel Spaß beim Nachstricken.

Eure Lydia

18. Juni 2014

Ein Sommerloop

Einen sommerlichen Rundschal aus einem Knäuel der "Ocean" (Baumwolle mit tollem Farbverlauf) habe ich meiner Sommergarderobe hinzugefügt.

Nach dem passenden Muster habe ich lange gesucht, weil es sollte ja locker und leicht fallen. Häkeln war zu fest. Dieses Muster mit den vielen Löchern war dann letztendlich perfekt.

Ein Hingucker:





Unseren dienstäglichen Stricktreff haben wir gestern im Garten veranstaltet. Ein schöner Abend!


Allerdings sah es nicht immer so aufgeräumt aus. Zwischendurch lagen Berge von Wolle auf dem Tisch. Wie es halt so ist, wenn 6 Strickwütige aufeinandertreffen...

In diesem Sinne, habt noch eine schöne Woche.

Eure Lydia

12. Juni 2014

Leccornia Nr. 2

Ich mag es ja gar nicht sagen, aber ich habe von dem Leccornia-Tuch, das ich neulich in rosa in der Traumseide gezeigt habe, noch ein 2. Tuch gestrickt. Weils so schön war und weil die Zeit bis zum nächsten Teil der Anleitung sonst so lang geworden wäre. Verrückt, ich weiß, aber wenn man so stricksüchtig ist...

Also diesmal aus der Piura von Lamana, ein hauchzartes Alpaka mit einer Lauflänge von 400 m auf 50 g. Leider brauchte ich für die letzten 8 Reihen noch ein 2. Knäuel, so daß es 57 g geworden sind. Ein Leichtgewicht bei der Größe von 160 x 63 cm.






 







Außerdem habe ich im Moment einen Maritim-Deko-Fimmel. Mein Flur mußte schon dran glauben.


Angefangen hat es mit dem maritimen Stoff, den ich auf dem Stoffmarkt in Lübeck entdeckt habe.
Daraus habe ich zwei Kissen für mein Lounge-Sofa auf der Terrasse genäht und ein kleines knuddeliges für einen Sessel.






Zum Glück blieb etwas Stoff  über für ein Set. Den Rest wollte ich natürlich auch noch verarbeiteten und habe einen Styroporring mit Stoffstreifen umwickel.

Den letzten Rest habe ich dann noch um einen kleinen Keilrahmen gespannt und mit grobem Bindfaden umwickelt.



Dieses Stickbild habe ich schon vor langer Zeit gefertigt, aber ich hole es jedes Jahr zur Sommerzeit wieder gerne raus.




Die Seekarte zeigt eine meiner Lieblingsecken in der Ostsee, die Flensburger Förde, da wo schon Dänemark beginnt...



Ich hoffe, ich konnte Euch auch zu etwas maritimer Deko inspirieren und wünsche Euch noch eine schöne Restwoche.

Eure Lydia

3. Juni 2014

Der Sommer ist da...



 Im Auftrag habe ich heute mal wieder eine Pinnwand für eine neugeborenes Mädchen gestalten dürfen. Weil es so viel Spaß machte, habe ich gleich noch einen Schnullerhalter mit dazu genäht.









Bei einem Spaziergang heute morgen durch meinen Garten sind mir besonders diese Blüten ins Auge gefallen:


Die rote Sterndolde.
 Leider veschwindet sie manchmal über Winter und ich muß eine Neue kaufen; so wie dieses Jahr.



Der Mohn kommt immer wieder in seiner Blütenpracht.



Die Blüten der Clematis werden von Jahr zu Jahr größer.




Eine Riesenblüte der Jane Austin.



Eine neue Clematis, die ich am Wochenende auf der Ambienta in Sierhagen entdeckt habe.
Eine gefüllte Sorte namens "Josephine".
Allerdings muß ich noch den richtigen Platz für sie im Garten suchen. Clematis mögen ja lieber schattige Füße.




Das Männertreu berankt den Drahtkorb.




Und das spanische Gänseblümchen hat sich im Vogelkäfig breit gemacht.




Jeden Tag öffnen neue Blumen ihre Blüten, so daß es nie langweilig wird im Garten und man jeden Tag auf Entdeckungstour gehen kann.

Eine schöne Sommerwoche wünscht Euch
Lydia