30. Oktober 2014

Näh- und Strickideen

In den letzten Tagen habe ich weniger gestrickt wie genäht. Das kommt ab und an davon, daß mein linker Arm sagt "Ich bin etwas überlastet und brauche etwas Ruhe". Dann suche ich mir neue Nähprojekte und dabei bin ich u.a. auf dieses kleine  Portemonnaie gestoßen. Es ist ein kleines Projekt, das sich aus Stoffresten, die ich zu Hauf habe, gut realisieren läßt. Inzwischen habe ich schon 4 Stück fertig und ich denke ich werde immer mal eins wieder dazwischenschieben.



Die Anleitung dazu kommt von hier.
Ich nutze es allerdings nicht als Portemonnaie, sondern für meine Kundenkarten, die im Portemonnaie viel zu dick wären..

Da es ja nun so langsam kälter wird, sucht die eine oder andere von Euch bestimmt noch nach einer Idee für eine Mütze. Zufällig hätte ich da noch eine vorrätig:



Es ist auch eine von mir selbst entworfene. Die Anleitung dafür habe ich aber noch nicht geschrieben.

Ich hoffe, Eure Woche ist nicht mehr allzu lang und ihr könnt euch schon aufs Wochenende freuen.
Wir gehen z.B. aufs Theaterschiff in HL.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch
Lydia

22. Oktober 2014

Von Mützen mit Noppen

Hier hab ich  mal wieder eine Mütze selbst designt. Die schöne Wolle von Lamana hat mich dazu inspiriert. Gestrickt mit der Nazca und Nadelstärke 7. Für geübte Strickerinnen an einem Abend zu schaffen.



 Die Anleitung habe ich schon geschrieben. Sie wird heute noch Korrekturgelesen und dann findet Ihr sie auf ravelry.



Trotz des grauen Herbstwetters  wünsche ich euch eine schöne Wochenmitte. Macht es euch mit eurem Strickzeug vor dem Ofen gemütlich.

Eure Lydia


13. Oktober 2014

Die Farben des Herbstes

Vor ein paar Tagen ist eine Mütze fertig geworden, die ich mir mal wieder selbst ausgedacht habe.
Das Muster ist mit Hebemaschen gestrickt, so daß sich interessante Effekte ergeben. Sie geht nicht unbedingt flott von der Hand, aber ich finde, die Mühe hat sich mal wieder gelohnt.












Farblich schön dazu paßt auch diese Mütze, die mit einem Farbverlaufsgarn sehr schön schnell gestrickt ist. 




Deshalb habe ich sie auch gleich noch ein zweites Mal in Blau gestrickt.

Passend dazu ein Loop aus der Andania.




Grüssen möchte ich an dieser Stelle mal meine treuen, stillen Leserinnen, die nicht in der Leserliste eingetragen sind, aber doch auch  oft auf meinen Blog schauen. Ich freue mich über die Kontakte per Email oder Telefon. An der Stelle weiß ich dann immer, wofür ich diesen Blog noch schreibe, auch wenn in letzter Zeit wenig Kommentare hinterlassen werden und ich manchmal ans Aufhören denke.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche.
Eure Lydia

29. September 2014

Bauernmarkt in Eutin

Gestern haben wir einen Ausflug zum Bauernmarkt in Eutin gemacht. Es war superschönes Wetter und der Besuch hat sich wahrhaftig gelohnt. Nicht nur weil ich ein paar nette Kleinigkeiten gekauft habe:





sondern weil wir gleich ein Bloggeertreffen daraus gemacht haben .Mit  Beate vom Seaside-Cottage habe ich  nett geplauscht und wir haben uns etwas über die Bloggerwelt  ausgetauscht.








Wir sind uns schon auf anderen Events begegnet und so war es selbstredend, nicht ohne Hallo zu sagen dorthin zu fahren. Vielen Dank für den schönen Nachmittag auf dem Markt. Wir hatten viel Spaß.

Heute wollte ich noch ein paar Pulswärmer zeigen, für diejenigen, die vielleicht mit dem Fahrrad morgens zur Arbeit fahren, im Moment schon ein Must-Have.

Diese sind aus reinem Baby-Alpaka:


 während diese aus dem Wolkenspiel von Atelier Zitron gestrickt wurden:


Gerne verwende ich bei so feiner Wolle für Pulswärmer Strumpfmuster.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die kurze Woche, denn Freitag ist ja Feiertag.

Eure Lydia

25. September 2014

Knit your Love

Ganz vergessen Euch zu zeigen habe ich mein neues Tuch. Ich hatte es angestrickt ja schon mit der Wolle vom Wollfest in Hamburg gezeigt, aber inzwischen ist es fertig und einfach ein roter Hingucker.




 Es ist das Tuch "Knit your Love" nach einer Anleitung von Martina Behm. Erst war ich verwirrt und dachte "Na toll, wegen jeder Reihe in die Anleitung schauen". Doch nach 5 Rapporten hatte ich das Muster im Kopf und es lief wie von alleine. Außerdem macht das Muster süchtig, weil man immer denkt: "Einen Rapport mache ich noch... Ein Herz geht noch" und so kommt man doch recht schnell voran, zumal man fast nur rechte Maschen strickt.





Die Mütze ist eine meiner Lieblingsmützen beim Stricken. Zwar nicht ganz ohne, durch die ganzen Zöpfe, aber dadurch auch eine kleine Herausforderung. Und das ist es was ich am Stricken so liebe. Es gibt Teile, da muß man nicht nachdenken und kann so vor sich hinträumen und die anderen, die fordern große Aufmerksamkeit, so daß man alles um sich rum vergessen kann.


In diesem Sinne, träumt weiter schön beim Stricken und taucht ein in die Welt der Maschen.

Eure Lydia

23. September 2014

Der Herbst kann kommen

Pünktlich zum Herbstanfang möchte ich Euch einige meiner Modelle, die ich über den Sommer gestrickt habe, präsentieren:
Da Lila ja gut zu kombinieren ist, fangen wir  mit der Farbe heute mal an.




Beide Mützen sind gestrickt mit der Nazca von Lamana aus reinem Alpaka.





Wenn man mit diesen Mützen ausgerüstet ist, kann der Herbst ruhig kommen!


In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Herbstanfang.

Eure Lydia

15. September 2014

Ich bin ja nicht unbedingt eine, die über Bücher postet. Aber wenn mich eins überzeugt, dann sage ich das auch gerne und möchte andere damit anstecken.

So ging es mir mit diesem Buch, das am Samstag bei mir im Laden geliefert wurde. Ich schlug es auf (ich wußte gar nicht mehr, daß ich es bestellt hatte) und war total begeistert von den schönen Ideen.


 Es ist von einer Bloggerin geschrieben und enthält nicht nur  winterwarme Strickideen wie diese:





sondern auch ein paar sehr schöne Rezepte. Diese haben mich und meinen Mann dann auch gleich dazu angeregt, davon etwas auszuprobieren.




Dies sind die Maultaschen mit Kürbisfüllug.
Eigentlich sollten sie in Walnuss-Butter geschwenkt werden, da wir aber noch Maronen hatten, haben wir die herbstlichere Variante gewählt. Sehr lecker und einfach zu machen.





Vorweg gab es ein Mozarella-Feigen-Türmchen mit einer Mohn-Balsamico-Vinaigrette.
Eine Eigenkreation meines Mannes.




Nach diesem guten Abendessen konnte ich nur noch auf dem Sofa sitzen und stricken.
Das rote Tuch aus dem letzten Post brauchte ich nur noch abketten..( Ich zeige es euch wenn es gespannt ist in den nächsten Tagen)

Und nun?  Da fiel mir das nächste neue Buch in die Finger:



Und, ich habe natürlich gleich mal einen Scoodie angeschlagen. Patent mit der neuen Dundee von GGH.
Das Strickzeug hat mich dann nicht nur den Tatort sondern auch den Wallander noch sehen lassen...


Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche.
Eure Lydia


12. September 2014

Wollfest Hamburg - Nachlese

Am Wochenende war ich auf dem Wollfest in Hamburg. Neben vielen strickverrückten und wollverliebten Frauen gab es dort auch Wolle. An manchen Ständen, wo ich mir vorgenommen hatte zu kaufen, hat mich einfach die Auswahl erschlagen und ich habe nichts gekauft. Dafür habe ich aber andere  schöne Wolle entdeckt und so sind einige farbige Knäuel mit mir nach Hause gekommen.




 Gleich angeschlagen habe ich nach einer Anleitung von Martina Behm das Tuch "Love".
Es macht ziemlich süchtig, weil man sich von Herz zu Herz strickt und immer denkt: "Eins geht noch" und dann findet man kein Ende.





Dies sind meine beiden liebsten Knäuel. Für das Petrolfarbene habe ich auch schon ein Projekt im Kopf. Wahrscheinlich wird es auch ein Tuch von Martina Behm, die ich auf dem Wollfest persönlich kennenlernen durfte.



2 Workshops habe ich auf dem Wollfest besucht und habe von dort viele neue Eindrücke mitnehmen dürfen.
Mal sehen was sich davon umsetzen läßt...

Ein schönes Wochenende mit ganz viel Altweibersommer wünscht Euch
Lydia

30. August 2014

Taufgeschenke selbst genäht

Zur Taufe meiner Nichte und meines Neffen am morgigen Sonntag habe ich noch schnell ein paar nützliche Teile genäht. Die Planung lief schon länger, nämlich als ich die fertigen Buchstaben auf der Lebensart Messe auf Gut Brook fand.



Das Kissen ist, ganz ökologisch, mit Hirsespelz gefüllt.

Deshalb kann es für die kleine Frida (5 Monate) auch nicht zu dick sein.

 Da Emil  (2 1/2 Jahre) schon zum Kinderturnen geht, fand ich einen Turnbeutel eine schöne Idee, zumal man ihn ja auch für andere Sachen nutzen kann.


Wer noch ein Wochenend-Event sucht und in Norddeutschland wohnt und gerne mal einen Trip nach Hamburg macht, dem seien die Wasserlichtspiele im Park "Planten und Blomen" empfohlen.








Wir waren ganz begeistert und hatten einen tollen Sommerabend.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit Sonnenschein und entspannten Stunden.

Eure Lydia

26. August 2014

Bin wieder da!

Gut erholt und fitter wie vorher bin ich von 3 Wochen auf Usedom wieder zurück.








Ich habe viel gesehen und nette Leute kennengelernt.

Für die neue Saison habe ich schon vorgearbeitet und werde meine Werke hier bald zeigen.

Eine schöne Woche wünscht Euch
Lydia