13. März 2017

Von Socken, Haustieren und langen Stricknächten



Wie schnell doch immer so ein Monat vergeht. Da nimmt man sich am Anfang des Jahres vor,
wenigstens 2 Posts im Monat und was bleibt davon übrig - Einer.
Nagut, das ist besser als keiner, deshalb will ich heute mal schauen, was ich im letzten Monat so geschafft habe.
Zunächst sind es die Socken mit der starken Ferse.





Dabei werden Maschen keilförmig zugenommen, sodaß für den Spann Platz ist. Die Ferse wird dann wie die Herzchenferse gearbeitet, nur etwas länger, bis alle Maschen wie vorher wieder sind. Klingt einfach - ist es auch. Versucht es ruhig mal.






Die Anleitung dazu findet Ihr hier


Außerdem habe ich ein neues Haustier. Es kam von Samstag auf Sonntag zu uns, fühlte sich wohl und ist geblieben.



Zwischendurch habe ich noch eine lange Stricknacht veranstaltet. Wir trafen uns mit 17 Frauen an einem Samstag Abend und haben 4 1/2 Stunden gesstrickt, gelacht, gefachsimpelt, geschätzt, Geschichten gelauscht und gegessen. Wir waren im Strickrausch und werden das im nächsten Herbst sicherlich wiederholen.



Wir waren 8 Instas und davon 4 Blogger.
Es ist immer wieder schön, die virtuellen "Freunde" auch im wahren Leben zu treffen und festzustellen,  wie gut man sich versteht, weil man ja doch auch viel von dem anderen weiß und somit genug Gesprächsthemen hat. Daraus sind über Jahre ganz herzliche Freundschaften geworden.




Dann hat mich mal wieder das Tuchfiebert gepackt. Ich wollte eigentlich meinen Wollvorrat abbauen und die beiden schönen Knäuel verstricken. Allerdings ging das rechte Knäuel in dem dunklen Petrol unter und kam nicht richtig raus.



  Also mußte etwas einfarbiges her.

Das Tuch ist das Emiliana von Malihadesigns.  Es fängt zunächst einfach mit Hebemaschen im einfarbigen Teil an und setzt sich mit zweifarbigen Hebemaschen fort. Dabei wird aber jeweils nur mit einer Farbe gestrickt. Ich hatte zunächst auch etwas Angst davor, aber im Grunde war es ganz einfach und machte viel Spaß. Zumal der zweifarbige Part auch nicht zu groß ist und man sich wieder auf das einfarbige Reststück freuen kann.




Jetzt habt ihr hoffentlich ein paar Anregungen für den nahenden Frühling bekommen.
Ich wünsche Euch ein schöne Woche.
Eure Lydia.

Kommentare:

  1. War ein schöner Strickabend! Der Hase ist sehr lustig, dann kann Ostern ja bald kommen!
    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das ganz toll, wenn ihr zusammen strickt und euch austauscht. Das glaub ich, das macht Spaß. Und nun hast du auch noch eine neue Sockenferse für mich, wo ich gerade die shadow-wrap-heel gelernt habe. Nun muß ich nach der starken Ferse auch noch gucken. Nicht dass die noch besser ist. Ich liebe es, Neues auszuprobieren.
    Schöne Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  3. halölleee

    uiiii die FERSE so gmacht kenn i no gar nit
    werd i mal ausprobieren,,,

    mei mit soooo vuiii nette MÄDELS handarbeiten
    würd mir ah SPAß macha...freu...freu

    hob no an feinen schönen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen