5. Februar 2015

Sockenvariationen

In letzter Zeit habe ich mal etwas mehr mit Socken rumexperimentiert. Ich stricke Socken lieber, wenn ich daran Muster, andere Bündchen oder Fersen ausprobieren kann.

Deshalb habe ich hier eine Socke mit Rollrand und Rippenbündchen, bei dem die rechte Masche verschränkt gestrickt wird, als Beispiel ausgesucht.




Weiter ging es mit der Tomatenferse. Sie besteht im Gegensatz zur Bumerangferse aus 3 Segmenten mit verkürzten Reihen. Wenn man die Bumerangferse kann, ist die Tomatenferse nicht so viel schwieriger. Sie sieht so zwar etwas runder (dicker), halt wie eine Tomate, aus, sitzt aber sehr gut am Fuß.





Als Spitze  habe ich die Bandspitze gestrickt.





Da ich ja eigentlich die Bumerangferse liebe und diese auch am besten kann, habe ich sie bei den folgenden Socken gestrickt, bei denen ich richtig gute Resteverwertung betrieben habe. Der Schaft nach dem Bündchen besteht aus jeweils 2 Reihen einfarbig beiger Sockenwolle  und der gemusterten Strandgut von Opal. Da diese Wolle dann auch auf der Hälfte des Fußes sich dem Ende neigte, habe ich mit einer Regia Ton-in-Ton weitergestrickt.



Als Abschluss habe ich hier die Sternspitze gewählt. Der Abnahmerhythmus  ist auch ohne Tabellen gut zu merken und auch für Anfänger geeignet.




Da ich es mit der Käppchen-Ferse nicht so habe, aber doch den Ergeiz sie mal wieder auszuprobieren, kam mir in der neuesten Ausgabe von "The Knitter" der Workshop gerade recht. Dort sind 3 verschiedene Käppchen-Fersen-Formen beschrieben.
Ich habe mich zunächst an die runde (französiche) Ferse gewagt.




 Auf den Fotos sieht man gut, warum sie "runde" Ferse heißt.



 Die quaddratische und die V-Ferse stehen ganz oben auf meiner Liste der auszuprobierenden Strickgeheimnisse.






Allerdings muß sich dazu mein Schleimbeutel in der linken Schulter erstmal wieder beruhigen. Seit einer Woche erleide ich die Höchststrafe (mal ganz abgesehen von den Schmerzen):
Ich kann nicht stricken!!
Das ist grausam. Inzwischen habe ich (vor lauter Langeweile) noch mehr schöne Strickprojekte entdeckt, die alle auf meine Nadeln wollen...


Und wie strickt ihr eure Socken? Immer mit der gleichen Ferse und auch mal mit Muster?


Einen schönen (gesunden) Wintertag wünscht Euch
Lydia


Kommentare:

  1. Ich stricke meine Socken : Made by Sockenshop !
    Mein Buck mit 7 Siegeln: Hacke !
    Aber "frau" muss ja nicht alles können !

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Seit 25 Jahren stricke ich Socken. Sie sind in unserer Familie heiß begehrt. Damals fing ich an mit der Käppchenferse und vor ca 6 Jahren zeigte mir eine Freundin, wie man die Bumerangferse macht. Doch nun lag hier seit einiger Zeit das Büchlein "Die Tomatenferse" und mich hatte der Ehrgeiz gepackt, die endlich zu können. Aus der Anleitung im Buch wurde ich nicht recht schlau, aber Dank Youtube hab ich es jetzt gelernt. Das erste Paar ist fertig und natürlich für mich! Aber es werden weitere folgen...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lydia, musste eben schmunzeln. Sockenlatein.......... Habe erst einmal Socken gestrickt und mir eben diese rausgesucht weil ich so kalte Füße hatte und beschlossen es noch einmal zu versuchen. Sind so schön kuschelig. ☺ Liebe Grüße Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lydia,
    ich habe soeben deinen Blog endeckt. Mir gefällt er sehr sehr gut. Ich werde ihn mitnehmen und auf meine Lieblinksliste setzen.
    Die Socken finde ich alle schön. Toll finde ich, dass du die verschiedenen Techniken zeigst.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus - ich wusste gar nicht, wieviele Fersenarten man stricken kann! Ich kenne nur die Ferse, die wir während unserer Handarbeitszeit in der Schule gelernt haben und das sind doch schon ganz viele Jahr her. Da habe ich wohl ganz viel verschlafen fersentechnisch! Deine Modelle sind immer ganz toll und gefallen mir sehr! Jetzt wünsche ich dir einen schönen Abend und grüsse dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lydia,
    erst mal "gute Besserung". Du bist ja die reinste Sockenstrickmaschine. ganz ganz toll.
    Ich stricke immer Socken gleich. Aber ich muss sagen, nach einer ganz schlimmen Sehnenscheidenentzündung liegt mein angefangenes Paar Socken nunmehr 1 Jahr hier herum. Zur Zeit nähe und häkele ich.
    LG Heike

    AntwortenLöschen