14. Juni 2017

Happy Scrappy Socks

In letzter Zeit habe ich gerne auch mal Restesocken gestrickt. Happy Scrappy. Es macht zwar etwas mehr Arbeit, später die Fäden zu vernähen, aber die tollen Muster die dabei entstehen, die man vorher nicht planen kann, machen einfach Spaß und treiben mich an, immer weiter zu stricken.






Und als ich dann vor lauter bunter Wolle im Farbrausch war, habe ich mal wieder ein Paar einfarbige Socken gestrickt:




Hättet Ihr bei diesen Broken-Seed-Stitch-Socken gedacht, daß hier eine Hundertwasser-Wolle dahintersteckt? Durch die einfarbige rote Wolle verschwimmt das Muster in sich.





Socken kann man auch gut immer im Sommer stricken, deswegen werden mir da wohl in nächster Zeit auch nicht die Ideen aus.

Habt schöne Sommertage, bis bald,
Eure Lydia

Kommentare:

  1. Ich liebe auch Restesocken. Die sind immer so fröhlich.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Socken! Ich bin grad bei meinen ersten Scrappys. Fäden hab ich viele, mir gruselts schon. Die Broken Seeds hab ich mir noch vorgenommen. Immer schlag ich Socken an, das ist meine Ganzjahresfreude.
    Liebe Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  3. Deine Restesocken bringen gute Laune.

    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ich stricke auch liebend gerne mit Resten. Es ist immer so spannend, wenn man nicht weiß wie die fertigen Socken aussehen werden. Schau doch mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=Md66MwyZNKI So webe ich bei meinen Stulpen immer die Fäden ein. Das sieht wirklich gut aus und spart jede Menge Zeit.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lydia,
    Ich habe bei Pinterest deinen tollen Resteschal aus 2014 entdeckt. Bin leider keine so versierte Strickerin, die Muster traue ich mir zu, aber wieviel Maschen hast du angeschlagen u nd wie war da mit den Zunahmen? Kannst du mir hier weiterhelfen? Wie gross ist das Tuch?
    Herzlichen Dank! Liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen